Willkommen beim Verein Engelbergbahn

Der Verein Engelbergbahn wurde 2016 aus der Vorgängergemeinschaft IG LSE gegründet. Der Sinn und Zweck besteht in erster Linie darin, Artefakte, Dokumente wie Filme und Fotos, Akten und Pläne zu archivieren, zu erhalten und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Die Restaurierung und Ergänzung der "alten LSE-Modellbahnanlage" steht natürlich genauso im Fokus wie die aktive Beteiligung an der Aufarbeitung von original LSE-Fahrzeugen, welche dann historisch auf dem Netz der Zentralbahn verkehren.


Hallo Freunde der Eisenbahn - Wir suchen ab sofort personelle Unterstützung zur Aufararbeitung unseres grossen Fotoarchives und der Erfassung alter Dokumente. Bei Interesse bitte direkt an info@verein-engelbergbahn oder Verein Engelbergbahn, Riedstrasse 8, 6362 Stansstad schreiben..


Neuzugang mit besonderer Geschichte

Der Verein Engelbergbahn darf sich eines besonderen Neuzuganges in der Sammlung freuen. Konkret handelt es sich um das kleine Diorama des "alten" Bahnhofes von Engelberg.

Aufmerksame Reisende konnten das schöne Modell während mehrerer Jahrzehnte im Bahnhof Engelberg bewundern. Der anstehende Umbau des Bahnreise-zentrums Engelberg bewog die Mitarbeiter der Zentralbahn dazu, das Modell, welches aus Platzgründen "aufgegeben" werden sollte, an den Verein Engelbergbahn zu übergeben.

 

Das Modell hat eine besondere Geschichte.  Zum 20 Jahre Jubiläum der LSE setzte der damalige Direktor Josef Neuhaus ein besonderes Zeichen. zum Einen liess er die heute noch erhaltene und im Besitz des Verein Engelbergbahn verzeichnete, LSE-Anlage bauen. Das Modell wurde durch mehrere massgeblich beteiligte Personen erbaut: Friederich von Andrian, Walter Trottmann und Ruedi Brunner (heute unser Kassier). Die "elektrische" Unterstützung leistete Karl Amstutz. Drei dieser vier Herren waren angestellte der LSE, der vierte im Bunde Inhaber der Modellbahnboutique Luzern. Die Faszination Engelbergbahn führte bei diesen Vier zum Erfolg mit dem Resultat einer funktionierenden H0m Modellbahn, dem Vorbild nachempfunden, des Streckenabschnitts Wolfenschiessen-Engelberg inklusive Steilrampe.

 

Die LSE-Direktion beschloss mit der Firma Ferro Suisse zusammen den klassischen LSE-Pendelzug zu realisieren. Diese Züge sind noch heute hoch im Kurs - beim Hersteller längst Geschichte.

 

Das Modell ist ein Geschenk der Firma Ferro Suisse an die LSE gewesen. Wer genau hinschaut, sieht am Turm eine Uhr. Diese Bahnhofsuhr bzw. eines der drei Zifferblätter samt Zeiger  und dem Zeigerwerk befindet sich ebenfalls in der Sammlung des Verein Engelbergbahn.

 

Der Verein wird das Objekt noch genau dokumentieren und bei Gelegenheit wieder der Öffentlichkeit zugänglich machen.

 

An dieser Stelle: Herzlichen Dank an die Zentralbahn und das Bahnhofteam Engelberg!

Auf dem Original-Modell standen nie StEB-Fahrzeuge. Dennoch machen sich die noch unbeschrifteten Güterwagen gut in "gewohnter" Umgebung....


Handlungsbedarf

Liebe Besucher

 

Der Verein Engelbergbahn sucht Möglichkeiten ein themenbezogenes Museum zu realisieren. Es geht in erster Linie darum Gelder zu sammeln um die bereits sehr umfangreiche Sammlung aufzuarbeiten und langfristig zu sichern, die Modellbahnanlage Stansstad - Engelberg fertig zu stellen und der Öffentlichkeit präsentieren zu können. Hierfür benötigen wir dringend Ihre Unterstützung.

 

Ein erstes Museumskonzept wird in Kürze hier publiziert.

     

 

info@verein-engelbergbahn.ch

 

Spenden und Gönnerbeiträge für unser Projekt nehmen wir gerne entgegen. Als gemeinnütziger Verein sind wir für jede Unterstützung dankbar.

 

Kontodaten siehe unten an dieser Seite.

 

 

 

 

Stetig wachsende Sammlung

Viele Fotos, Filme, Dokumente, Uniformen, Gegenstände aller Art, Stellpulte und Loklaternen, Schilder und andere Artefakte sind bereits gesichert.

 

Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, zu gegebener Zeit ein Museum zum Thema Bahnen nach Engelberg einzurichten und zu betreiben. Helfen Sie uns auf dem langen Weg zu diesem einmaligen Projekt.

 

An dieser Stelle herzlichen dank für die vielen Artefakte die dem Verein anlässlich der Ausstellung in der Sust überbracht worden sind. Wir schätzen diese Unterstützung sehr und werden alle Sachen für unser künftiges Museum aufbereiten. Bis das Museum Realität wird, werden wir noch einige Ausstellungen durchführen und unsere Schätze auf diese Weise der Öffentlichkeit präsentieren.

 

 


Fahrten und Catering mit historischen Zügen

Sie möchten lieber mit der LSE fahren? Dann buchen Sie den ganzen Zug. Ob Vereinsausflug oder Familienanlass, für Ihre echte Zeitreise beraten wir Sie gern. Auf dem Streckennetz der Zentralbahn werden die attraktiven Züge von zbHistoric zum einzigartigen Erlebnis. Unsere Crew wird für Ihre Wünsche zur Verfügung stehen. In Zügen mit Speisewagen servieren wir gerne Snacks warme- und kalte Getränke. Für spezielle Wünsche auf Ihrer Fahrt wenden Sie sich bitte direkt mit dem Kontaktformular an uns. Wir beraten Sie gern.

 


Ein Verein mit vielen Facetten

Herzlichen Dank für Ihr Interesse. Es ist sehr vielseitig was der Verein Engelbergbahn zu seinen Aufgaben zählt. Dies macht die Gemeinschaft umso interessanter. In erster Linie befasst sich der Verein mit der Geschichte rund um die Bahnen nach Engelberg und der Verkehrsentwicklung im Engelbergertal. So gehören der Bau der Autobahn durch Nidwalden und die Ursprünge des Tourismus ebenso zum Interessenbereich wie Geschichte der verschiedenen Brücken über die See-Enge in Stansstad. Wer sich mit dieser Geschichte befasst, wird früher oder später auf zeitgemässe Artefakte stossen. Mit einer einzigartigen Sammlung zu den obengenannten Themen wird dereinst ein Museum entstehen.

 

Mit der Sammlung von Artefakten gelangen auch grössere Gegenstände in die Kollektion. So auch der original StEB-Güterwagen L30, welcher in seinerzeit in Stansstad erbaut, nach einem langen Aufenthalt in Dietikon nun wieder seinen Stammplatz beim alten Bahnhof Stansstad belegen kann. Dies ermöglichte ebenfalls der Verein Engelbergbahn, damals noch unter dem Namen IG LSE.

 

Da es vom Vorbild, sprich der Luzern-Stans-Engelberg Bahn LSE, noch Fahrzeuge in betriebsfähigen Zustand gibt, unterstützt der Verein Engelbergbahn mit seiner Arbeitsleistung die Projekte von zbHistoric. So konnten bereits der Triebwagen 5 und ein Steuerwagen für historische Fahrten hergerichtet werden. Um diese Fahrten durchführen zu können braucht es ein starkes Zugsteam. Einige Mitglieder des Verein Engelbergbahn genossen einige Ausbildungsmodule und sind nun als zertifizierte Wagenbegleiter und Serviceleute auf den historischen Zügen von zbHistoric im Einsatz.  Zudem leistet der Verein die Feuerwehreinsätze für die Ballenberg Dampf Bahn.

 

Die Geschichte soll lebendig erhalten bleiben. Deshalb hat sich der Verein vorgenommen, die alte LSE-Modellbahnanlage rundum zu erneuern und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.  Sie wurde zum 20 Jahr Jubiläum der LSE erbaut. Eine erste Gelegenheit hat der Verein Engelbergbahn bereits wahrgenommen und parallel zur Aktion "Stansstad in blühender Fahrt" während drei Wochen eine temporäre Ausstellung in der Sust Stansstad lanciert. Nach diesem Erfolg ist der Verein umso mehr motiviert die Geschichte der Bahnen nach Engelberg zu erhalten und zu pflegen.

 

Auf dieser Website erfahren Sie Einiges zum Verein Engelbergbahn - Wissenswertes und Interessantes. Wenn Sie etwas vermissen sollten, dem Verein beitreten möchten oder uns sonst in irgend einer Form unterstützen möchten, wenden Sie sich am besten direkt an uns über die Kontaktmöglichkeiten auf dieser Seite.


Aufarbeitung von Rollmaterial und Exponaten

Der Verein hat in unzähligen Arbeitsstunden und mit viel Elan in Zusammenarbeit mit zbHistoric den BDeh 4/4 5 und den ABt 23 aufgearbeitet. Weitere Originalfahrzeuge sollen folgen, bis ein fünfteiliger LSE-Pendelzug fertiggestellt ist. Hierfür suchen wir laufend tatkräftige Unterstützung.

 

Keine Angst, wir versklaven niemanden zum Arbeiten - bei uns sind Leute willkommen die sich für die Materie interessieren. Gemeinsam erarbeiten wir dann Fahrzeuge oder Ausstellungen, arbeiten an der Modellbahnanlage oder führen in Zusammenarbeit mit zbHistoric historische Fahrten durch. es ist also immer etwas los im Verein Engelbergbahn.

 

Geniessen Sie einen bewegenden Einblick in die Geschichte mit der LSE auf der digitalen Modellbahnanlage im Massstab 1:87 H0m. Die 30 jährige Anlage wurde gerettet, restauriert und digitalisiert.

Noch sind die Arbeiten nicht abgeschlossen, denn die Strecke soll verlängert werden. Aktuell fahren die Züge zwischen Wolfenschiessen (Bettermann) bis Engelberg. Ziel ist es, die Anlage bis Stansstad zu verlängern. Der Bahnhof Dallenwil ist fast fertig gestellt, Bahnhof Stans im Bau. Stansstad kommt so zu sagen näher....

 

Modellbauer oder LSE-Interessierte sind willkommen an diesem ehrgeizigen Projekt mit zu arbeiten. Wir suchen Helfer für Landschaft- und Gebäudebau, Gleisbau, Elektronik und Steueranlage, 3D-Zeichner für den Fahrzeugbau, Fein- oder Werkzeugmechaniker und Bastler für schöne und kleine Sachen.

 

Melden Sie sich bei Interesse via Kontaktformular an uns.



Kontakt

Verein Engelbergbahn

Riedstrasse 8

CH-6362 Stansstad

Switzerland

 

Mail:           info@verein-engelbergbahn.ch

Web:          www.engelbergbahn.ch

                   www.verein-engelbergbahn.ch

Facebook:  https://www.facebook.com/verein.engelbergbahn/

Bankverbindung

Postfinance, CH-3030 Bern

 

zu Gunsten von:

 

Verein Engelbergbahn

 

Konto:  61-260004-8

 

IBAN:   CH49 0900 0000 6126 0004 8